Das Berliner Schloss entstand nach dem Abriss des Palastes der Republik. Seine Fassade reiht sich in die Architektur der Museumsinsel perfekt ein. Man hat schon seit langem damit begonnen Neues mit Altem zu mischen, zu ergänzen. So ist vor dem Pergamon Museum eine Kolonnade moderner Machart entstanden und dieses Konzept ist beim Berliner Schloss übernommen worden. Hier ist es das Humboldt Forum, das den Besucher einlädt, zu entdecken, zu erfinden oder kurz gesagt zu erforschen, was es auf dieser Erde gibt und was es hier nicht gibt. Wie weit sich dieses Konzept durchsetzen wird, hängt von dem Angebot ab und von den Hirnen, die dieses Angebot nutzen. So sind alle Triebe, Gefühle und Befindlichkeiten letztendlich ein komplexer Vorgang in unserem Gehirn. Dazu gehört dann wohl auch die Neugier. Vielleicht eine Art Trieb, der dem Menschen zu Eigen ist, wie der Sexualtrieb, der auch als Fortpflanzungstrieb bekannt ist. So wie dieser den Fortbestand des Menschen garantiert, garantiert der andere Trieb den Fortschritt des Menschen. Er macht aus dem Individuum vielleicht einen Entdecker oder besser noch einen Erfinder. Bei den großen Problemen, die den Fortbestand der Menschen im Wege stehen, sicherlich etwas Gutes. Insofern ist das Humboldt Forum ein Palast des Wissens. Wissen ist Macht, aber dieses Wort ist oftmals falsch als Allmacht interpretiert worden. Es geht eben nicht darum, dass der einzelne Mensch Gott spielt, sondern dass er sein Wissen mit anderen teilt, im Team zusammenarbeitet, weil ein Mensch allein nicht mehr dazu fähig ist, die Geheimnisse und die Bedrohungen unseres Daseins zu erkennen und abzuwenden. Dazu ist eben mehr nötig als eine narzisstische Sichtweise eines Individuums auf sich selbst. Aber was muss im Gehirn des Menschen sich ändern, damit er zu solchen Herkulestaten  fähig ist? Weil der Mensch im ständigen Austausch mit seiner Außenwelt und seiner Vergangenheit steht, ist nur zu hoffen, dass er seine Außenwelt auch ungefiltert wahrnehmen kann und aus der Geschichte lernt. Dann wird er vielleicht die richtigen Schlüsse ziehen, um seine Zukunft zu gestalten. 

 


 


 

© GOO, Juli 2021

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.