Friede den Hütten

2.

von meinem schreibtisch aus fiel tag für tag

(und manchmal auch bei nacht, beim schein des mondes)

mein blick auf die rauschenden blätter

einer schlanken akazie, (sie stand in einer reihe mit mehreren ihrer art),

die flüsterte mir oftmals geschichten durchs fensterglas

und ab und zu auch ein kleines gedicht

vor wenigen tagen haben

die baumfäller ihr werk getan

nun steht er da, der kümmerliche rest,

treibt keine blätter aus

und erzählt auch keine geschichten mehr

trauriger baum

lässt auch du mich allein!

bye bye my beloved sister acacia

i’ll keep you in my heart for the rest of my days

3.

dort, wo im herbst noch der kleine park

die erschöpften des alltags mit grünem gras

und dunkelrot erblühten rosenbüschen erfreute

(der blick fiel dabei aufs romantische jugendstilportal des alten vorstadt-bahnhofs)

entsteht bereits die zweite hypershoppingmall,

in diesem einst so beschaulichen kiez

meinem kiez, unserem kiez

eine dritte ist geplant

bye bye my dear little rose yard

i’ll keep you in my heart for the rest of my days

4.

alles geht

5.

du aber kehrst zurück,

nach langer reise,

kehrst immer wieder zurück

bringst meine seele zum klingen,

meine gedanken zum rauschen,

und mein lächeln zum erblühen

6.

for the rest of our days

©bio.4/12

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.